Praxis Kommunikation

Lieferbare Ausgaben

(9 Titel)

Über die Zeitschrift

Sie sind im Coaching, Training und in der Beratung tätig und möchten gern erfahren, was Ihre KollegInnen so treiben? Sie studieren noch oder befinden sich in einer Ausbildung und sind daran interessiert, was auf dem weiten Feld der Trainings- und Beratungsbranche aktuell geschieht? Sie lieben es, wenn Lektüre Sie inspiriert und unterhält – und gleichermaßen Orientierung gibt über Methoden, Konzepte und Trends? Sie schätzen Praxis-Berichte über die Veränderungsarbeit und öffnen sich ebenso gern theoretischen Ansätzen und Forschungserkenntnissen, die verständlich aufbereitet sind? Sie schätzen ein geistiges Umfeld, das sich am humanistischen Menschenbild orientiert?

Dann ist PRAXIS KOMMUNIKATION die richtige Zeitschrift für Sie!

Weitere Informationen zur Auflage und unsere Mediadaten finden Sie hier.

Abonnement

Wir bieten verschiedene Abonnement-Möglichkeiten an:

  • Probeabo: 3 Ausgaben für 20 €
  • Normalabo: 6 Ausgaben für 60 € im Jahr
  • E-Journal-Abo: 6 Digitalausgaben für nur 48 € im Jahr
  • Studentenabo: 6 Ausgaben nach Vorlage einer gültigen Immatrikulations-Bescheinigung für 45 € im Jahr.
  • Studentenabo E-Journal: 6 Digitalausgaben nach Vorlage einer gültigen Immatrikulations-Bescheinigung für 40 € im Jahr.
  • Jahresabonnement: entspricht dem Normalabo mit dem Unterschied, dass es sich nach einem Jahr nicht automatisch verlängert.
  • Geschenkabo

Hier können Sie PRAXIS KOMMUNIKATION abonnieren.

 

Chefredaktion/Projektleitung

https://res.cloudinary.com/pim-red/image/upload/v1610442509/junfermann/kontakte/Scheinert_klein_Web_evhekv.png

Simone Scheinert

05251-13 44 23

Aboverwaltung und Anzeigen

https://res.cloudinary.com/pim-red/image/upload/v1561466742/junfermann/kontakte/Monika_Koester_ypv24r.png

Monika Köster

05251-13 44 14

Praxis Kommunikation Instagram Feed

#NEWS: »Jede*r zweite Jugendliche und junge Erwachsene hält es nicht für wichtig, sich über aktuelle Ereignisse und Neuigkeiten gezielt zu informieren. Das zeigt eine aktuelle gemeinschaftliche Studie #UseTheNews des Leibniz- Instituts für Medienforschung und der Deutschen Presseagentur. Die Teilnehmenden der Studie wurden dabei in vier Nutzertypen eingeteilt: Die journalistisch und die umfassend Informationsorientierten gelten allgemein als gut informiert. Schlecht informiert hingegen sind die nicht-journalistisch und die gering Informationsorientierten. Bei den letztgenannten beiden Gruppen ist ein deutlicher Zusammenhang zwischen Bildungsniveau und Medienkompetenz erkennbar: Eine formal niedrigere Bildung geht einher mit einem geringeren Interesse an Nachrichten. Informationen zu aktuellen Sachverhalten werden primär auf Social-Media-Kanälen oder durch Aussagen von Freunden oder Familie erworben. Ein von Jugendlichen häufig genannter Grund für ihr geringes Interesse ist, dass journalistischen Nachrichten oft der Bezug zu ihrem eigenen Leben fehle.« Ein #NEWS-Beitrag aus unserem aktuellen Heft zum Thema #MentalLoad: »ICH KANN NICHT MEHR«. Weitere Infos zur Studie unter: www.dpa.com/de/usethenews | Weitere Infos zu unserem Heft findet ihr unter dem Link in unserer Bio! #jugendliche #jungeerwachsene #mediennutzung #nachrichtenkonsum #studie #medienforschung #journalismus #presse #informationsorientierung
»›Meister, wie gelingt es dir, eine so formvollendete Skulptur wie David zu erschaffen?‹, soll einst ein Bewunderer Michelangelo gefragt haben. ›Ein solch mustergültiges Kunstwerk, Inbegriff höchster Vollendung und Schönheit?‹ Michelangelo, ohne zu überlegen: ›Schau, es ist ganz einfach. Wenn ich vor dem großen Marmorblock stehe, sehe ich vor meinem inneren Auge David. Und dann beginne ich, alles wegzuschlagen, was nicht David ist.‹[…]. Michelangelo wusste es bereits vor 500 Jahren: Es geht nicht (nur) um die Frage, was wir hinzutun müssen. Es geht (auch) um die Frage: Was kann ich weglassen? Willkommen auf der ›Via negativa‹!« Was es mit der »Via negativa« auf sich hat und wie wir Überflüssiges erkennen und einfach weglassen können, damit beschäftigt sich Profi-Sprecher und Stimmtrainer Frederik Beyer @frederikbeyer in unserem aktuellen Heft »ICH KANN NICHT MEHR!« zum Thema #MentalLoad. Jetzt lesen! ? Weitere Infos findet ihr unter den Links in unserer Bio! #weglassen #priorisieren #todos #strategie #vianegativa #viapositiva #selbstcoaching #überlastung #überforderung #zuviel
»Wenn der Geschirrspüler defekt ist und ich einen Fachmann kommen lasse, weiß ich, dass ich für 150 € Reparaturkosten jeden Tag ca. 20 Minuten für den Abwasch spare. Zahlt ein potenzieller Klient hingegen 150 € für einen Coach, hat er oft noch kein Bild davon, was danach spürbar anders für ihn ist.« Ein Zitat von Coach und Autorin Andrea Schlösser auf www.andrea-schloesser.de @andrea_schloesser_coaching Aus unserer Whiteboard-Rubrik #ERHASCHT, Heft 3 »ICH KANN NICHT MEHR!« ? Alle Infos zur PRAXIS KOMMUNIKATION, inkl. Bestell- und Abo-Optionen, findet ihr unter dem Link in unserer Profilbeschreibung! #coaching #coachee #klient #klientin #klienten #coach #transparenz #lifecoaching #businesscoaching #neurocoaching
70 % der Teilnehmer bei Online-Meetings sind genervt von einer schlechten Internetverbindung. Für großen Unmut sorgen auch allgemeine Schwierigkeiten mit der Technik (50 %) und die generell gestiegene Anzahl an Meetings (46 %). Haustiere, Partner oder durchs Bild springende Kinder störten dagegen lediglich sechs Prozent der Befragten. Quelle: statista, 12.4.2021 Ein NEWS-Beitrag aus unserem aktuellen Heft »ICH KANN NICHT MEHR!« zum Thema #MentalLoad. Jetzt lesen. ? Weitere Infos zum Heft & Bestelloptionen findet ihr unter dem Link in unserer Bio! Was stört euch bei Online-Meetings am meisten? ? #onlinemeeting #zoommeeting #skypemeeting #microsoftteams #teammeeting #remote #homeoffice #technischeschwierigkeiten #news #ichkannnichtmehr #überforderung #praxiskommunikation
»Mental Load beschreibt das Tragen von mentaler Arbeit oder mentaler Verantwortung. Sind Soloselbständige nicht prädestiniert, in einen beladenen und belasteten Zustand zu kommen? Was den Begriff Mental Load im Ursprung prägt, ist die Überschneidung von Denkarbeit, Erwerbstätigkeit und Care-Arbeit. Überträgt man diese drei Bereiche auf Unternehmen, könnte das so aussehen: • Denkarbeit = Strategisches Arbeiten, Produktentwicklung, Marketing, Unternehmensstrategie, Wachstum … • Erwerbstätigkeit = sogenanntes Kerngeschäft; der Arbeitsalltag; bei Coaches: das Coachen • Care-Arbeit = die tägliche Sorgearbeit, das Geschäftsallerlei für Unternehmer wie Buchhaltung, Contenterstellung, HR … Ein herkömmliches Unternehmen besteht aus verschiedenen Ebenen oder Abteilungen, die sich aus den Angestellten des Unternehmens zusammensetzen und die Verantwortung unter sich aufteilen. In Bezug auf Soloselbstständige erschließt sich sofort: Arbeitsteilung ist nicht vorhanden, alles lastet gefühlt auf einer Person und die Schnittmenge der drei Bereiche, der ›Load‹, kann zur Bürde werden. Was tun, wenn das Solounternehmen wächst oder wachsen soll und gleichzeitig die Belastung steigt?« Auf diese Frage geht Annette Bauer @annettebauercoach in ihrem Beitrag »Geteiltes Leid ist halbes Leid« und zeigt auf, warum es sich lohnt, Hilfe in Gruppenformaten zu suchen. Jetzt lesen im neuen Heft »ICH KANN NICHT MEHR!« (siehe Link ?? Bio). #praxiskommunikation #neueausgabe #mentalload #überforderung #multitasking #soloselbstständigkeit #soloselbstständig #selbstständigalscoach #coaches #coaching #gruppencoaching #austauschmitkolleginnen #austauschmitkollegen #mastermindgruppe #erfolgsteam #successteam #überlastung #gesellschaft #perfektionismus #psychologie #krise #zuversicht #coaching #training #beratung ©?Bild: WoodenheadWorld, iStock
WAS TUN … wenn Klient*innen eine Handlungsanweisung erwarten? Coaching-Tipps von Karin Kiesele: »›Sagen Sie mir, was ich machen soll!‹ Der verbale Ball meines Gegenübers landet mit einem Plumps bei mir. In Gedanken drehe ich ihn hin und her. Dann werfe ich ihn zurück.« – Wie dieser Rückpass aussehen kann, das zeigt Karin Kiesele in unserem heutigen Beitrag (siehe Bild) sowie in unser aktuellen Ausgabe »ICH KANN NICHT MEHR« zum Thema #MentalLoad. Weitere Infos zu unserer neuen Ausgabe 3 findet ihr unter dem Link in unserer Bio! #coachingtipps #coachingtipp #jammermodus #jammern #coachingintervention #coachinghilfe #coachingmethode #coaching #kommunikation #psychologie #bärenstark #kindercoaching #praxiskommunikation
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer.