Praxis Kommunikation 4/2016
Einzelheft

Ausgeliefert?
Mobbing als Phänomen und die Arbeit mit Opfern und Tätern

Heft
10,00 €
Sofort lieferbar

Ich mach dich fertig
… und du erduldest das. So sind wir verbunden. Eine gestalttherapeutische Sicht auf Mobbing.
VON BIANCA OLESEN

Am Rande der Familie
Du sollst die Eltern ehren, heißt es. Und wenn du das "schwarze Schaf"bist? Mobbing im Familienkreis.
VON PETER TEUSCHEL

Schutzmantel
Jemand wird gemobbt und merkt es nicht. Ein Coaching-Protokoll.
VON GABRIELE LÖNNE

Warum es so weh tut
Zurückweisungen sind womöglich die häufi gsten emotionalen Verletzungen in unserem Leben.
VON GUY WINCH

Umgang mit Quälgeistern
No Blame Approach: Eine Kultur des Hinsehens verhindert Mobbing in der Schule.
VON DIETER SCHLUND

Recht haben – oder glücklich sein?
Umgang mit Männerklüngeln. Entärgern am Arbeitsplatz mittels Energiemuster-Modell.
VON JENISON THOMKINS

Es ist ein Mindgame, Freunde!
Wie man mit dem sozialen Panorama von Lucas Derks die Bereitschaft sich mobben zu lassen, aufl ösen kann.
VON ADRIAN SCHWEIZER

Vortäuschen oder überzeugen?
Wie gut helfen Power-Posen gegen Unsicherheit in Präsentationen?
VON JANE BORMEISTER

Augen auf und durch!
Manchmal setzen wir Dinge in den Sand. Und dann ist es besser, wir sprechen drüber, als es zu vertuschen.
VON GEORG KRAUS

Imitieren, verinnerlichen, verbessern
Modeling als Ur-Praxis des NLP. Future Tools mit Wyatt Woodsmall.
VON LUDGER BRÜNING

"Da sitzt ja die Chinesische Mauer!"
Interkulturelles Lernen in 3-D-Welten.
VON SANDRA GRAFE

Anerkennung der Qualität
DVNLP-Ausbildungen mit Steinbeis HochschulZertifikat.

Das Runde beginnt mit dem Eckigen
Bericht über den Kongress „Reden reicht nicht!?“ in Heidelberg.

Dünne Mikrofone
In Pullach traf sich die Szene des Provokativen zum 2. ProFo.

Bin ich kompetent?
Und was geschieht, wenn das infrage steht? Wachsen an den eigenen Emotionen.
VON JAMES T. PETER

Absurd, doch wahr
Auf den Fährten von Richard Bandler: Struktur der subjektiven Erfahrung und Submodalitäten-Arbeit.
VON FRANK WARTENWEILER

Träume haben Vorrang
... zumindest in Coaching und Beratung. Vom Umgang mit Traumdeutungen.
VON DIETER LOBODA

Welche emotionale Energie leitet uns? Der Motivkompass: Ein Tauchgang zu den Hintergründen menschlichen Verhaltens.
VON DIRK W. EILERT

Gespenster, Drachen & Co
Auch Kleinkinder können aktiv ihre Ängste bewältigen.
VON KIRSTEN FRIELINGHAUSEN-LABITZKY


Erschienen am 26.08.2016
74 Seiten, Format: x

Ich mach dich fertig
… und du erduldest das. So sind wir verbunden. Eine gestalttherapeutische Sicht auf Mobbing.
VON BIANCA OLESEN

Am Rande der Familie
Du sollst die Eltern ehren, heißt es. Und wenn du das "schwarze Schaf"bist? Mobbing im Familienkreis.
VON PETER TEUSCHEL

Schutzmantel
Jemand wird gemobbt und merkt es nicht. Ein Coaching-Protokoll.
VON GABRIELE LÖNNE

Warum es so weh tut
Zurückweisungen sind womöglich die häufi gsten emotionalen Verletzungen in unserem Leben.
VON GUY WINCH

Umgang mit Quälgeistern
No Blame Approach: Eine Kultur des Hinsehens verhindert Mobbing in der Schule.
VON DIETER SCHLUND

Recht haben – oder glücklich sein?
Umgang mit Männerklüngeln. Entärgern am Arbeitsplatz mittels Energiemuster-Modell.
VON JENISON THOMKINS

Es ist ein Mindgame, Freunde!
Wie man mit dem sozialen Panorama von Lucas Derks die Bereitschaft sich mobben zu lassen, aufl ösen kann.
VON ADRIAN SCHWEIZER

Vortäuschen oder überzeugen?
Wie gut helfen Power-Posen gegen Unsicherheit in Präsentationen?
VON JANE BORMEISTER

Augen auf und durch!
Manchmal setzen wir Dinge in den Sand. Und dann ist es besser, wir sprechen drüber, als es zu vertuschen.
VON GEORG KRAUS

Imitieren, verinnerlichen, verbessern
Modeling als Ur-Praxis des NLP. Future Tools mit Wyatt Woodsmall.
VON LUDGER BRÜNING

"Da sitzt ja die Chinesische Mauer!"
Interkulturelles Lernen in 3-D-Welten.
VON SANDRA GRAFE

Anerkennung der Qualität
DVNLP-Ausbildungen mit Steinbeis HochschulZertifikat.

Das Runde beginnt mit dem Eckigen
Bericht über den Kongress „Reden reicht nicht!?“ in Heidelberg.

Dünne Mikrofone
In Pullach traf sich die Szene des Provokativen zum 2. ProFo.

Bin ich kompetent?
Und was geschieht, wenn das infrage steht? Wachsen an den eigenen Emotionen.
VON JAMES T. PETER

Absurd, doch wahr
Auf den Fährten von Richard Bandler: Struktur der subjektiven Erfahrung und Submodalitäten-Arbeit.
VON FRANK WARTENWEILER

Träume haben Vorrang
... zumindest in Coaching und Beratung. Vom Umgang mit Traumdeutungen.
VON DIETER LOBODA

Welche emotionale Energie leitet uns? Der Motivkompass: Ein Tauchgang zu den Hintergründen menschlichen Verhaltens.
VON DIRK W. EILERT

Gespenster, Drachen & Co
Auch Kleinkinder können aktiv ihre Ängste bewältigen.
VON KIRSTEN FRIELINGHAUSEN-LABITZKY


Erschienen am 26.08.2016
74 Seiten, Format: x

Mediathek

Downloads
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer.