„Trump ist ein bösartiger Narzisst, weil ihm jegliche soziale Norm fehlt.“ – Rainer Sachse

Der narzisstische Persönlichkeitsstil

Erst kürzlich hat Psychologieprofessor und Junfermann-Autor Rainer Sachse in einem Spiegel-Interview erklärt, »wie man den Persönlichkeitsstil eines Menschen dechiffrieren kann – und welche Eigenschaften Donald Trump gefährlich machen«. Laut Sachse zeigt der (noch) amtierende Präsident der USA drei Persönlichkeitsstörungen zugleich, unter anderem die des (bösartigen) Narzissten (siehe Spiegel Interview vom 3.11.2020).

Personen mit einem narzisstischen Persönlichkeitsstil, schreibt Rainer Sache in seinem Buch »Persönlichkeitsstile«, weisen eine relativ starke Tendenz zu manipulieren auf. Charakteristisch sei dabei sei das sogenannte »Mords-Molly-Spiel«:

»Der Narzisst stellt dar, dass er außergewöhnlich gut, intelligent, zäh, belastbar ist, dass er alle Stadträte duzt, dass gerade sein Bentley unzuverlässig ist, dass er außergewöhnliche Interessen hat und Dinge tut, die kein anderer tun kann. Primäres Ziel dieses Handelns ist: Bewunderung. Er will, dass er der Beste, der Tollste, der Größte ist. So versucht er, alle Interaktionspartner zu seinen Fans zu machen. Aber er bringt andere auch durch Einschüchterung „auf Spur“: Er lässt sie seinen Ärger spüren, wenn sie seine Regeln missachten, ist zynisch, abwertend und sehr kritisch, sodass er durchaus „gefürchtet“ wird. Dies kann dazu dienen, Kritik gar nicht erst aufkommen zu lassen, Respekt zu fordern u. Ä. [...].

Der NAR-Stil ist durch ein besonders hohes Maß an Egozentrik gekennzeichnet: Die Person ist stark auf sich selbst bezogen und denkt, alle anderen müssten ebenfalls stark auf sie bezogen sein. Sie glaubt, sie sei „der Mittelpunkt“ von allem: Alle müssten sie beachten, respektieren, sich um sie bemühen und sie sei im Grunde der Bedeutendste von allen. Damit ist die Annahme verbunden, Recht auf Sonderbehandlungen zu haben, vorgezogen zu werden, einen VIP-Status zugewiesen zu bekommen. Man spricht hier oft von „Selbstverliebtheit“, aber die Personen sind gar nicht so sehr auf sich selbst bezogen: Sie denken, dass andere auf sie bezogen sein sollten!«

Was den narzisstischen Persönlichkeitsstil und auch diverse weitere Persönlichkeitsstile ausmachen und ab wann sie als Störungen gelten, wie Sie einen Persönlichkeitsstil bei sich oder bei anderen erkennen, das erklärt Rainer Sachse einfach und unterhaltsam in seinem Buch »Persönlichkeitsstile. Wie man sich selbst und anderen auf die Schliche kommt.«

»Persönlichkeitsstile« bestellen

(3 Titel)
E-Book inside

Persönlichkeitsstile

Wie man sich selbst und anderen auf die Schliche kommt

Komplexe psychische Strukturen einfach und unterhaltsam erklärt

Jeder Mensch weist aufgrund seiner Biografie bestimmte Persönlichkeitseigenarten oder "Persönlichkeitsstile" auf. Sie sind etwas völlig Normales und umfassen Ressourcen, ...

Print + E-Book 24,00 €
Bitte beachten Sie: Der Code für den E-Book-Download ist im Buch eingedruckt und wird nicht vorab per Mail verschickt.

Persönlichkeitsstile

Wie man sich selbst und anderen auf die Schliche kommt

Komplexe psychische Strukturen einfach und unterhaltsam erklärt
Jeder Mensch weist aufgrund seiner Biografie bestimmte Persönlichkeitseigenarten oder "Persönlichkeitsstile" auf. Sie sind etwas völlig Normales und umfassen Ressourcen, ...


Persönlichkeitsstile

Wie man sich selbst und anderen auf die Schliche kommt

Komplexe psychische Strukturen einfach und unterhaltsam erklärt
Jeder Mensch weist aufgrund seiner Biografie bestimmte Persönlichkeitseigenarten oder "Persönlichkeitsstile" auf. Sie sind etwas völlig Normales und umfassen Ressourcen, ...


Zum Autor

Rainer Sachse ist Psychologischer Psychotherapeut und Direktor des Instituts für Psychologische Psychotherapie in Bochum.

Presestimme

"Ich empfehle das Buch für Professionelle, die sich erstmals mit Persönlichkeitsstörungen bzw. Persönlichkeitsstilen befassen und/oder für Patienten/Klienten verständliche Erklärungen parat haben möchten. Vor allem lege ich jedoch Betroffenen und Angehörigen das Buch ans Herz, um bessere Einblicke in konfliktbehaftete Situationen zu erhalten. Und selbstverständlich rate ich auch allen zur Lektüre, die sich generell für verschiedene Persönlichkeitsstile interessieren und wissen wollen, wie man mit bestimmten Stilen besser zurechtkommen kann." – Romy Henze, www.travelwithoutmoving.de

Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer.