Tägliche Selbstfürsorge für das körperliche und mentale Wohlbefinden

„Sich regelmäßig und bewusst um sich selbst zu kümmern, einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst zu pflegen – darum geht es in diesem Tagebuch. Denn unsere Denk- und Verhaltensweisen haben unmittelbar Einfluss darauf, wie wir uns fühlen – und umgekehrt. Wohlbefinden entsteht letzten Endes zu einem großen Teil dadurch, dass wir Tätigkeiten und Gedanken, die uns langfristig guttun, möglichst häufig in unseren Alltag involvieren und die, die uns schaden, möglichst reduzieren. Doch das ist leichter gesagt als getan.

Viele unserer Erlebens- und Verhaltensmuster sind uns in unserem hektischen Alltag gar nicht so bewusst, sie scheinen automatisiert und dadurch eventuell auch wenig kontrollier- oder veränderbar. Deswegen hilft Ihnen moodify dabei, sich achtsamer zu beobachten, Stressoren zu identifizieren sowie Ihre Zusammenhänge zwischen Gedanken, Verhalten und Gefühlen zu entdecken. So lassen sich Verhaltensweisen aufbauen, die Ihr Wohlbefinden langfristig stärken und sich somit positiv auf Ihre mentale und körperliche Gesundheit auswirken.

moodify steht für modify your mood – Veränderen Sie Ihre Stimmung! (Das kann gerne wie eine Aufforderung und nicht wie ein Vorschlag klingen.) Sie werden staunen, was Sie alles selbst in der Hand haben und in Ihrem Alltag beeinflussen können.“

Was zeichnet moodify aus?

moodify ...

  • unterstützt den Aufbau einer guten Aktivitäten- und Tagesstruktur
  • dient der Verfolgung von Fortschritten und Umsetzung von Zielen
  • fördert positive Aktivitäten und Selbstfürsorge
  • wurde konzipiert als Begleitheft (sowie für die Vor- und/oder Nachbereitung) einer Psychotherapie
  • ist auch therapieunabhängig zur Stressbewältigung geeignet
  • hilft dabei, Symptome oder Erkrankungsepisoden besser verstehen zu können

 

  • modern & übersichtlich
  • A5 – immer dabei
  • undatiert – kann jederzeit gestartet werden
  • inkl. Stolz- und Dankbarkeitstagebuch
  • mit individuell ausfüllbare Medikamenten-, Krisen- und Notfallplan
  • Exklusive Leseprobe: [pdf]
Selbstfürsorge

„Selbstfürsorge umfasst im Großen und Ganzen alle Aktivitäten, die Ihrer körperlichen und mentalen Gesundheit dienen und Ihnen dabei helfen, Stress und Probleme im Alltag zu meistern. Es geht darum, dass Sie sich mit sich selbst auseinandersetzen und dafür sorgen, dass Sie sich wohlfühlen: um Kraft für neue Erfahrungen, wichtige Projekte und liebe Menschen zu haben, um Krankheiten vorzubeugen oder Heilungsprozesse zu beschleunigen.

Es geht um all das, was Ihnen kurz-, aber vor allem auch langfristig guttut. Dabei umfasst dies nicht nur spezifische Verhaltensweisen, sondern auch innere Erlebensprozesse. [...] Ein häufiges Missverständnis hierbei: Selbstfürsorge ist keineswegs einfach damit gleichzusetzen, sich jeden Wunsch zu erfüllen, sich zu verwöhnen oder sich etwas zu gönnen. Sicherlich können diese Aspekte ein Teil von Selbstfürsorge sein, aber Selbstfürsorge kann ebenso Verzicht, Disziplin oder Beschränkung bedeuten. – Genau dann, wenn es (langfristig) Ihrem seelischen oder körperlichen Wohlbefinden dient."

 

Die Autorin

Janine Selle

Dr. Janine Selle ist Psychotherapeutin und als leitende Psychologin im Klinikbereich tätig. Sie engagiert sich darüber hinaus in sozialen Medien (Instagram: @dasklemmbrett) für die Aufklärung und Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychischen Erkrankungen.

 

 

Gesundheit kann vieles sein, nur nicht selbstverständlich.

moodify bestellen

(1 Titel)
Neu

moodify

Das Tagebuch für Therapie und Selbstfürsorge

Tägliche Selbstfürsorge für das körperliche und mentale Wohlbefinden
Wenn unser Stresspegel steigt, machen wir oftmals zuerst Abstriche bei uns selbst: bei unserem Schlaf, unserer Ernährung, unserer Freizeit. Und das nicht ohne Folgen für die ...


Janine Selle (@dasklemmbrett) auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren ...

Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer.